Farrenstall / Faurndau   

Künstler des OKT’s laden ein

11 Teilnehmer des Künstlernetzwerkes präsentieren aktuelle Werke

Malerei: Angelina Kober-Buchholz, Claus Schrag, Dietmar Kriegstötter, Galerie Stauferland, Renate Strohm, Susanne Kilger, Tina Schnapka, Wolfgang Geiger

Skulpturen: Ami Weber, Monika Bühl

Mosaik: Karin Strobel

Bei Live-Vorführungen geben einige Künstler Einblicke in ihre Arbeitsweise und freuen sich auf einen regen Austausch mit den Besuchern der Kultur-Nacht. Die Galerie Stauferland präsentiert Künstler vom Künstlerbund Klosterneuburg.

Norbert Behringer bespielt das benachbarte Milchhäusle mit einer Installation.

„meeting-point“ der Faurndauer Stationen vor der Stiftskirche: Essen, Trinken, Livemusik ab 19 Uhr

Die Kulturnacht 2019  wird den Ortskern von Faurndau beleben

In mehreren  Stationen wird der alte Ortskern von Faurndau in der Kulturnacht  am 29. Juni 2019 belebt werden.

Im Zentrum wird die Faurndauer Stiftskirche stehen, wo die evangelische Kirchengemeinde „Sitzkultur bei Gesprächen und Kerzenschein“ anbieten wird. Sie lädt außerdem um 21:00 Uhr  zu einem Gospelkonzert der Gruppe  „Joyful-Voices“ ein.

Gleich um die Ecke herum zeigt die Galerie Stepanek „Skulpturen und Zeichnungen“ des Adelberger Künstlers Hans Nübold und im nahen Alten Farrenstall präsentiert der „Offene Kulturtreff“, auf beiden Stockwerken, aktuelle Werke von 11 Teilnehmern des Künstlernetzwerkes. In diesem Jahr präsentieren Monika Bühl, Wolfgang Geiger, Susanne Kilger, Angelilna Kober-Buchholz, Dietmar Kriegstöter, Tina Schnapka, Claus Schrag, Karin Strobel, Renate Strohm, Adelheid Maria (AMI) Weber. Rüdiger Wolff zeigt aus seiner Galerie Stauferland Bilder von Künstlern aus der Partnerstadt Klosterneuburg.


Bereits zur Kulturnacht 2013 war der Offene Kulturtreff (OKT) im Alten Farrenstall präsent  – Foto: (c) Oliver Kage”.

Das unmittelbar angrenzende Milchhäusle wird Norbert Behringer mit einer eigenen Installation bespielen.

Auch im Atelier von Susanne Carla Joos wird Kunst geboten. Unter dem Thema „kontrovers  –  Gegensätze haben es in sich!“ äußern sich Susanne Carla Joos, Johannes Ocker, Jule-Sophia Joos, Paul Göser, Karin Buortmes und Pia Müller mit Kunstbeiträgen.

Auf dem Platz vor der Stiftskirche haben alle Beteiligten der Kunstnacht einen „meeting-point“ eingerichtet. Er gilt als Treffpunkt für die Besucher, von dem aus sie in kurzen Wegen alle Stationen erreichen können. Dort sorgen Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde und  der syrisch-orthodoxen Kirche dafür, dass die Besucher mit Essen und Getränken versorgt werden. Außerdem haben die Faurndauer Stationen dort einen zentralen Ort zum Erwerb der Einlassbänder eingerichtet.

Für einen musikalischen Höhepunkt sorgt ab 19:00 Uhr Dietmar Gürtler. Er wird mit seiner „Sonority-Blues-Band“ und mit Valentin Gerlmayer und Luna Profis auf einer Bühne spielen.