Vorwort Almut Corbet

1. Bürgermeisterin

10. Göppinger Kultur-Nacht

Liebe Freunde der Göppinger Kultur-Nacht,

am 25. Juni 2022 findet – nach einer zwei-jährigen Pause, die der Corona-Pandemie geschuldet und länger als üblich war – endlich wieder eine Göppinger Kultur-Nacht statt. Viele Kulturfreund*innen unter Ihnen warten daher sicherlich sehnsüchtig darauf, die kulturelle Vielfalt unserer Stadt wieder in einem kompakten, eine Nacht dauernden Format erleben zu können. Auch mir geht das so! Und die Kulturakteur*innen brennen ihrerseits darauf, sich ihrem Publikum präsentieren zu dürfen. Die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, dass ohne Kunst und Kultur etwas essentiell Wichtiges in unser aller Leben fehlt. Auch aus diesem Grund freuen wir uns sehr, gemeinsam eine besondere, nämlich die 10. Göppinger Kultur-Nacht feiern zu können. Im Rahmen des Göppinger Kulturkonzeptes, das wir aktuell mit den Kulturakteur*innen erarbeiten, wurde deutlich, dass bei allen Entwicklungspotentialen, die wir gemeinsam erschließen wollen und können, Göppingen bereits jetzt eine kulturell reiche und vielseitige Stadt ist. Unsere Kultur-Nacht macht dies – dank dem herausragenden Engagement aller Beteiligten – wie kaum eine andere Veranstaltung deutlich, denn wir können uns in diesem Jahr auf 32 Stationen freuen und damit auf ein sehr buntes und vielfältiges Programm, wie wir es bisher nicht anbieten konnten. Ausstellungen, Installationen, Performances, Theater, Lesungen und Live-Musik haben wir eingeplant und außerdem – als besonderes Highlight, erstmals in der Kulturnachtgeschichte – Kurzfilme, die in den schönen Räumlichkeiten des Staufen-Kinos gezeigt werden. Wir haben jedoch nicht nur unser Programm weiterentwickelt, sondern uns auch flächenmäßig erweitert. Und so freuen wir uns, mit drei neuen Galerien in der Leonhard-Weiss-Straße (Stationen 19 – 21) zusätzliche kulturelle Akzente setzen zu können. Nicht zuletzt deshalb bin ich überzeugt davon, dass wir für alle Kulturliebhaber*innen sowie Besucherinnen und Besucher der Göppinger Kultur-Nacht etwas zu bieten haben. In diesem Sinne nutze ich die Gelegenheit, mich zu bedanken bei den Vereinen, Initiativen, Stationsbetreuer*innen und allen anderen Mitwirkenden, denn sie haben trotz der anhaltenden Corona-Situation mit ihrem Engagement dazu beigetragen, dass wir die diesjährige Kultur-Nacht realisieren können. Sie setzen damit ein wichtiges Zeichen, geben der lokalen Kulturlandschaft, den Göppinger Bürgerinnen und Bürgern sowie allen unseren Gästen Zuversicht – und das ist in diesen Zeiten wichtiger denn je. Vielen Dank dafür!


Almut Cobet
Erste Bürgermeisterin